Praxisphilosophie

Unserer Praxisphilosophie liegt der Gedanke zugrunde, Zähne, Zahnfleisch und Kiefergelenke nicht isoliert, sondern als Teile des gesamten Körpers zu betrachten und bei jeder Behandlung die komplexen Zusammenhänge zu bedenken.

Unsere Praxis besteht nun, 2019, seit über 15 Jahren. Mit jedem Jahr wurde uns stärker bewusst, dass Zahnmedizin weder beim Zahn anfängt noch dort aufhört. Sie bekommen bei uns alle Behandlungsmethoden der modernen Zahnmedizin angeboten, zudem möchten wir das Medizinische in der Zahnmedizin betonen. Ganzheitlichkeit ist ein beliebter Begriff der letzten Jahre, aber im täglichen Praxisleben sind wir dennoch oft an Grenzen gestoßen. Interdisziplinäre Vernetzung und effektive fachübergreifende Zusammenarbeit sind in vielen Bereichen noch im Beginn begriffen. Sowohl aus beruflicher als auch privater Überzeugung tragen wir jeden Tag unseren Teil dazu bei, dies auszubauen!

Das bedeutet für uns zum einen, uns neben zahnärztlichen Themen auch allgemein- und alternativmedizinisch fortzubilden, zum anderen grundsätzlich interdisziplinär für alles offen zu sein, was unseren Patienten hilft. Wir nutzen die Befunde, die ggf. andernorts erstellt worden sind und binden unsere Therapie zeitlich ein in andere parallel laufende Behandlungen. Dazu sind wir in ständigem Kontakt mit den anderen Therapeuten.

Die Zusammenhänge rund um die Zähne sind vielfältig und diese Liste ließe sich beliebig verlängern:

  • Man weiß heute, dass Entzündungen an den Zähnen und Zahnfleisch nicht nur das Schlaganfall-, Herzinfarkt- und Frühgeburtsrisiko erhöhen, sondern auch zu einer Vielzahl chronischer Erkrankungen beitragen bzw. als Symptom auf eine solche hinweisen können.
  • Patienten sind durch die veränderten Ernährungs- und Umweltbedingungen sensibler gegenüber den in der Zahnarztpraxis verwendeten Materialien.
  • Viele orthopädische Probleme haben ihren Ursprung in einem falsch eingestellten Biss oder verursachen diesen. Fertigt man nun ohne Kenntnis des Hintergrundes Zahnersatz an oder beginnt eine kieferorthopädische Behandlung, stellen sich häufig weitere Probleme ein oder es kommt zum Rezidiv. Die Zähne werden schief.
  • Schnell abbrechende Zähne, ein hohes Kariesrisiko oder eine ausgeprägte Entzündung des Zahnfleischs können z.B. auf Mikronährstoffmängel hindeuten. Beeinflusst wird dies durch Allgemeinerkrankungen oder Medikamente wie Säureblocker, Blutdrucksenker oder Medikamente, die erhöhtes Cholesterin bekämpfen sollen..

Man weiß, dass der Körper manchmal mit Krankheitszeichen auf Probleme hinweist, die auf ganz anderen Ebenen liegen, weswegen manche Patienten eine jahrelange Odyssee hinter sich haben, ohne dass ihre Beschwerden dauerhaft gelindert werden können.

Warum schreiben wir darüber so ausführlich? Weil wir es wichtig finden, dass der Blick von der Symptomtherapie hin zur Ursachentherapie gelenkt wird! Eine unbehandelte Ursache wird immer wieder neue Wege finden, um auf sich aufmerksam zu machen. Dauerhafte, nachhaltige Therapiestabilität erreicht man nicht durch Unterdrückung der Symptome!

Wir haben in den letzten Jahren ein gutes Partner-Netzwerk aufbauen können, für das wir dankbar sind. Wir haben nicht für alles eine Lösung, aber wir lernen gern gemeinsam jeden Tag dazu!

Ihr Praxisteam Dr. Lempa & ZÄ Berghoff

Praxisschwerpunkte

In Abstimmung mit laufenden Therapien anderer Behandler (z.B. HNO, Orthopädie, Osteopath oder Heilpraktiker) verbinden Komplexsanierungen verschiedene Teilbereiche der Zahnmedizin miteinander.

Bei der Versorgung legen wir Wert auf bioverträgliche und nachhaltige Materialien. Soweit möglich, nutzen wir metallfreie und vollkeramische Versorgungen

Die zahnärztliche Kiefergelenkdiagnostik untersucht Störungen des Kausystems innerhalb der Kieferbewegung sowie der Zahnkontakte und der Kaumuskulatur unter Berücksichtigung fachübergreifender Befunde. Entsprechend notwendige Therapien werden interdisziplinär abgestimmt.

Ganzheitliche Zahnmedizin

Zähne und Kiefer sind ein wichtiger Teil des menschlichen Körpers und stehen mit vielen anderen Bereichen in ständiger Wechselwirkung. Das Wissen darum und die ergänzende Anwendung komplementärer Diagnose- und Therapieverfahren fördern optimale und langfristig nachhaltige Therapieerfolge.

Zudem haben wir uns spezialisiert auf…

Veneers verbessern hauchdünn und teils ohne Beschleifen der Zähne Zahnstellung, Verfärbungen oder Defekte im Frontzahnbereich.

Veneers sind hauchdünne, keramische „Verblendschalen“, die Verfärbungen, Fehlstellungen oder unschöne alte Restaurationen im Frontzahnbereich verstecken oder ersetzen können. Im Seitenzahnbereich können abgekaute Zähne substanzschonend vollkeramisch mittels „Table Tops“ versorgt werden.

Prophylaxe–Intensivprogramme

Unsere Prophylaxeabteilung bietet individuelle Spezialprogramme für Schwangere, Patienten mit Parodontitis sowie Kieferorthopädie- und Implantatpatienten. Insbesondere wichtig ist uns unsere Intensivprophylaxe für Diabetiker. Durch regelmäßige Entzündungsprophylaxe beim Zahnarzt kann der HbA1c-Wert laut Studien deutlich gesenkt werden.

Implantate

Implantate ersetzen nach dem Vorbild der Natur eigene verlorene Zähne nahezu vollständig in Funktion und Aussehen. Sowohl Implantate als auch die Versorgungen darauf sind heute metallfrei möglich, selbst bei größerem Zahnersatz.