Vollkeramische Teilkronen, Kronen und Brücken

Vollkeramik ermöglicht heute nahezu unsichtbare und natürlich wirkende Versorgungen. Durch den festen Klebeverbund mit dem Zahn und die zahnähnlichen Eigenschaften der aktuellen Keramiken kann sehr substanzschonend gearbeitet werden.

Vollkeramik ermöglicht heute nahezu unsichtbare Restaurationen aller Größen.

Teilkronen ersetzen perfekt fehlende Zahnhöcker mit ähnlichen Eigenschaften wie eigener Zahnschmelz. Stabilisiert durch einen dichten Klebeverbund mit dem eigenen Zahn helfen sie, Frakturen bei Zähnen mit großen Defekten oder Wurzelbehandlungen zu reduzieren. Randlos wirkende Kronen oder Brücken schützen geschädigte Zähne bzw. ersetzen diese und schaffen einen natürlichen Übergang zum Zahnfleisch. Einflüglige Klebebrücken (Maryland-Brücken) im Fronzahnbereich sind eine statistisch sehr haltbare und ästhetische Alternative zu Implantatversorgungen.

Aber nicht nur die hervorragenden ästhetischen Eigenschaften sind zu nennen, auch bezüglich der Bioverträglichkeit stellen keramische Restaurationen das Optimum dar. Laut Studien legt sich das Zahnfleisch an Zirkonoxidkeramik besonders reizfrei an.

Als Besonderheit unserer Praxis bieten wir Ihnen auch Veneers im Seitenzahnbereich. Damit kann durch Knirschen oder Säuredefekte verlorengegangene Zahnsubstanz ohne größeres Beschleifen ersetzt oder der Biss bei bestimmten Kiefergelenkproblemen minimalinvasiv angehoben werden.